Kontakt

Praxis für Physiotherapie
Barbara Reye

Poppenbüttler Hauptstr. 13
22399 Hamburg
Tel. (040) 606 44 11
Fax (040) 18 29 53 23

team@physiotherapie-reye.de


Sprechzeiten

Montag bis Donnerstag
08:00 – 19:00 Uhr

Freitag
08:00 – 13:00 Uhr
sowie nach Vereinbarung

 

Behandlungen sowie Hausbesuche
nur nach Termin-Vereinbarung


  • 1

Vibrations-Training (Galileo)

Entwickelt in den 90er Jahren, besteht das Galileo-System aus einer Platte, die als Wippe sinusförmige Aufwärts- und Abwärtsbewegungen erzeugt und damit die physiologischen Bewegungsabläufe des menschlichen Ganges imitiert.

 

Die Vorteile des Galileo-Vibrationstrainings

Wirkungsweise
Verbessert Balance und Koordination, ideal für ältere Menschen.

  • Vermindert Schmerzen im unteren Rücken.
  • Verbessert Inkontinenz, da durch Galileo die Beckenbodenmuskeln trainiert werden.   
  • Regt den Lymphfluss an.

 

Muskeln

  • Steigert die Beweglichkeit durch Verlängerung der Muskeln.              
  • Verbessert die Muskelkraft.
  • Verbessert die mineralische Knochendichte und ist damit ideal für Patienten mit Osteoporose und Osteopenie geeignet.

 

Blutgefäße

  • Verbessert die Sauerstoffversorgung des Blutes.                        
  • Verbessert die Durchblutung und dient daher auch zum Aufwärmen/Kühlen der Muskeln vor und nach dem Training.
  • Verbessert die periphere Durchblutung um 100-150%.
  • Vermindert den diastolischen Blutdruck.

 

Stoffwechsel

  • Verbessert die Produktion von Wachstumshormon um bis zu 460% (wichtig für die Wiederherstellung und Regenerierung des Gewebes).
  • Setzt den Kortisolwert um bis zu 32% herab, wodurch Stressauswirkungen gemindert werden.
  • Steigert die Testosteronproduktion um bis zu 7%, wodurch sich Muskelfasern nach dem Training rascher erholen und die Muskelkraft gestärkt wird.

 

Neurologisch

  • Verringert den Tremor bei neurologischen Erkrankungen wie Parkinson.
  • Verbessert die Körperwahrnehmung bei Herzinfarkt-, Multiple Sklerose- und Parkinson-Patienten.
  • Geeignet bei Multipler Sklerose, da durch den Streckreflex die Muskeln über das Rückenmark und nicht über das Gehirn stimuliert werden (besonders wichtig, da bei MS-Patienten oftmals die Reizübertragung ins Gehirn gestört ist).

 

Anwendungsgebiete:

  • Verbesserung der inter- und intramuskulären Koordination
  • Balancestörungen/Gleichgewichtstraining
  • Beckenbodentraining
  • Belastungs-Inkontinenz  
  • Rückbildungsgymnastik
  • Kraft-/Leistungsverlust bei Immobilisation
  • Osteoporose-Prävention und Therapie (Knochenverdichtung)
  • «Restless-Legs» Syndrom      
  • Alle Formen muskulärer Insuffizienzen des Fußgewölbes, der Beine und des Rückens
  • Training zur Muskelleistungssteigerung  
  • Verspannungen in der Rückenmuskulatur
  • Unspezifische Rückenschmerzen
  • Allgemeine Schwäche und Trainingsmangel
  • Durchblutungsstörungen der Beine und Füße

 

Zahlreiche wissenschaftliche Studien zeigen die Wirksamkeit des Trainings mit Galileo!

 

Kontraindikation: Gelenkimplantate

Liebe Patientinnen und liebe Patienten!

Die Physiotherapie ist eine medizinische Einrichtung, die Menschen mit körperlichen Beschwerden helfen soll.
In dieser Zeit der Corona-Pandemie ist es besonders wichtig, die notwendigen Maßnahmen zu gewährleisten.

Nach Aussage der Bundesregierung bezieht sich das Schließungsgesetz nur auf Massagepraxen, die im Wellnessbereich Massagen abgeben.
Alle medizinisch notwendigen (d. h. ärztlich verordnete) Therapien (Krankengymnastik, Manuelle Therapie, Manuelle Lymphdrainage und
ZNS-Behandlungen) können weiterhin durchgeführt werde.

Daher bleibt auch die Physiotherapiepraxis Barbara Reye geöffnet.

Alle Mitarbeiter arbeiten unter den gestiegenen hygienischen Anforderungen zum Schutz für sich und den Patienten mit Mundschutz und
gegebenenfalls mit Handschuhen. Die Behandlungsflächen werden vor und nach jeder Behandlung sorgfältigst desinfiziert. So wollen wir die Behandlungsabläufe möglichst sicher machen.

Wir sind weiterhin für Sie da!

Bleiben Sie gesund!
Ihr Praxisteam der Physiotherapie Barbara Reye